Direkt zum Inhalt

Alles beginnt mit der Sehnsucht…

…meinte einst die Schriftstellerin Nelly Sachs. Zu Neujahr denken wir meist an Vorsätze und Ziele. Was wollen wir erreichen, wie können wir es schaffen, uns disziplinieren? Viel ist auch vom inneren Schweinehund die Rede, und wie wir ihn bezwingen können.

Aber wie kommen wir zu unseren Zielen? Wie läuft dieser Prozess ab?

Was ist mit dem, was vor dem Wünschen, vor den Zielen liegt?

Nicht jeder Mensch lebt zielorientiert. Und was das Wünschen anbelangt, wagen es viele nicht einmal mehr.

Die Sehnsucht aber verbindet uns alle. Um sie zu spüren, muss man nichts „tun“ im Sinne von Aktivitäten – diese sind sogar ein Hindernis. Vielmehr geht es um den freien Bereich, das einfache Sein, das Lassen und Zulassen.

Für manche ist es die größte Herausforderung, ins Spüren zu kommen.

Aber das ist genau jene Sphäre, in der sich Wünsche entwickeln, die aus unserer Tiefe kommen. Vieles, vielleicht wirklich alles beginnt mit der Sehnsucht.

Allen meinen wunderbaren Klienten und Leserinnen wünsche ich viel Gutes für das Neue Jahr!