Arbeitsbeispiele (Auswahl)

Unternehmerin, 40+

Die Unternehmerin, die ein international agierendes Unternehmen von null auf aufgebaut hatte, sucht mich auf, da sie sich selbst kurz vor einem Burnout sieht.

In wenigen Sitzungen untersuchen wir die Auslöser dieser Situation (Verteilung des Workload und der Arbeitszeit, mangelnde Delegation, Umgang mit elektronischen Medien, Dauerverfügbarkeit, Balance mit dem Familienleben). Klare Aufträge zwischen den Sitzungen werden von der ohnehin sehr zielorientierten Klientin sofort umgesetzt, erste Erfolge im Energielevel zeigen sich daher rasch.

Nach einem längeren Urlaub ist die Unternehmerin wieder voll einsatzfähig – sie verlässt das Coaching mit dem Wissen, wo die Fallen in ihrem Arbeitsalltag liegen und wo sie für sich Grenzen ziehen muss – immer wieder.

IT-Manager, 40+

Ausarbeitung von ins Auge fallenden, erfolgsorientierten  Bewerbungsunterlagen. Sondierung von Stellenoptionen, Begleitung während des Bewerbungsprozesses, Interviewtraining (deutsch & englisch).

Der Klient findet aufgrund meiner Empfehlung zur verstärkten Aktivierung des persönlichen Netzwerkes rasch eine neue Position, die seinem Know-How entspricht und gleichzeitig genügend Raum für die Weiterentwicklung seiner Potenziale bietet.

Wissenschaftlerin, habilitiert, 40+

Coaching-Auftrag: Entwicklung von beruflichen Alternativszenarios zu einer wissenschaftlichen Karriere

Vorgangsweise: 360° Karriereplan-Analyse – visuelle Exploration verschiedener beruflicher Alternativoptionen – Erweiterung des Coaching-Auftrages; Begleitung im Bewerbungsprozess für eine Position – zuletzt: Vorbereitung auf die anzutretende Professur

Ergebnis: Die Klientin fühlt sich nach eigenen Angaben durch die erarbeiteten beruflichen Alternativen den Bedingungen wissenschaftlicher Karrierewege weniger “ausgeliefert” und trifft auf dieser Grundlage doch die Entscheidung, “in der Wissenschaft” zu bleiben. Eine Bewerbung auf eine Professur ist schließlich von Erfolg gekrönt.

Wirtschaftswissenschaftler, 40+, internat. Karriere in Consulting & Management

Fragestellung: Entwicklung von Alternativen zur Konzernkarriere, Entscheidungshilfe bezüglich einer möglichen Selbständigkeit

Vorgehensweise: 360° Karriereplanungs-Analyse – Exploration von individuellen Motivatoren und sinnstiftenden Elementen – gezieltes Feedback – Herausarbeiten von inneren Widerständen – systematische Erörterung verschiedener Entscheidungsfaktoren

Ergebnis: Der Klient erlebt nach rund 4 Arbeitseinheiten mehr Klarheit in seinem Entscheidungsprozess, erkennt, dass er  noch Zeit braucht, um sich voll aus einer gesicherten Anstellung zu lösen und hat Anregungen aufgegriffen, die Zeit bis dahin sinnvoll und vorbereitend zu nutzen

Key-Accountant (technical), 40+

Generalüberholung der Bewerbungsunterlagen, genaues Herausarbeiten der USP am Arbeitsmarkt (fachlich & persönlich), Zurverfügungstellung von Mustern, Begleitung während des Bewerbungsprozesses

Nachwuchswissenschaftler/innen unterschiedlichen Alters, Natur- & Geisteswissenschaften

Beratungs-Auftrag: Entwicklung von beruflichen Alternativszenarios zu einer wissenschaftlichen KarriereVorgangsweise: 360° Karriereplan-Analyse – visuelle Exploration verschiedener beruflicher Alternativoptionen

Ergebnisse: Unterschiedlich – teilweise Bestärkung in wissenschaftlichen Ambitionen, tw. langfristige Aufbauplanung von Zusatzskills zum Wechsel in Alternativbereiche

Bildender Künstler, 30+

Prozesscoaching: Begleitung in der Identitätsentwicklung und im Wachstumsprozess als Künstler, Identifikation von inneren Widerständen und möglichem Umgang damit, Reflexion der Haltung zu Erfolg, Risiko und Kritik usw.

Leitungsfunktion (stv. Geschäftsführung) im Sozialbereich, 45+

Supervision/Reflexion der beruflichen Tätigkeit (laufender Prozess in monatlichen Abständen)

Inhalte: Umgang mit Druck und Stress, Arbeitsökonomie, Delegation, Sichtbarmachen von Handlungsoptionen,…

Soziologin/Medienbranche, 30+

Auftrag: Unterstützung bei einer Fortbildungsentscheidung

Vorgangsweise: berufsbiografische Analyse – Kurzanalyse von bisherigen Erfolgen, Motivations- und Interessensstruktur – Entwicklung von beruflichen Zukunftsszenarien – darauf basierende grundlegende Reflexion der Weiterbildungsentscheidung – Durchsicht verschiedener Bildungsanbieter – Hilfestellung bei der Entscheidung für ein bestimmtes Bildungsangebot

Ergebnis: Die Klientin wählt eine zu Ihren Zielen und Interessen passende Weiterbildung.