BRAINSPOTTING – WHERE YOU LOOK AFFECTS HOW YOU FEEL

Brainspotting ist eine noch junge neuropsychotherapeutische gehirn- und körperbasierte Methode zur Behandlung von emotionalem und traumatischem Stress. 

Ihre hohe Effektivität hat zu einer raschen Verbreitung in den Berufsfeldern Psychologie, Psychotherapie und Traumamedizin geführt.

Die angeregten Prozesse können sehr rasch sehr tief gehen, darum ist eine gute Einbettung in den Arbeitsprozess und eine behutsame Anwendung besonders wichtig.

Zusätzlich arbeite ich mit der aus Brainspotting heraus entwickelten sanfteren Methode Traumafokus, eine Methode, die durch den Fokus auf den Atem, Augen und Körper wirkt.

Das Anwendungsspektrum:

Brainspotting wurde 2003 vom US-Therapeuten David Grand während der Behandlung der Leistungsblockade einer Eiskunstläuferin entdeckt.

Die Methode eignet sich damit ausgesprochen gut für eine Anwendung im Coaching bei Leistungs- und Kreativitätsblockaden, Selbstzweifeln, Nervosität vor Auftritten, Versagensangst usw.

Ich verwende Brainspotting mit sehr guten Erfolgen in Fällen von emotionalem Stress und Druck – Themen, die so gut wie jede/r aus dem Beruf kennt.

Das Anwendungsspektrum ist darüber hinaus sehr breit – es reicht von unangenehmen Gefühlen, Angst oder Depression über leichte emotionale Verletzungen bis hin zu schweren Traumata.

 

Ablauf

Ich bewege langsam einen Zeigestab (Pointer) vor den Augen meiner Klientinnen und Klienten. Über körperliche Reaktionen wie Augenzwinkern oder Blinzeln finden wir eine spezielle Augenposition („brainspot“), der mentale, bildliche oder körperliche Erinnerungen an ein verletzendes Ereignis hervorruft.

Oder wir gehen auf einen sog. Ressourcenpunkt, einen brainspot, der sofort Erleichterung und stärkende Gedanken, Empfindungen oder Bilder hervorruft.

Über die Blickrichtung und den inneren Fokus auf Körperempfindungen wird eine oft lange blockierte Verarbeitung  in Gang gesetzt.

Auf diese Weise kann sich das Stresssystem wieder langsam entspannen, das oft kontinuierlich unter Strom steht.

Die Verarbeitung erfolgt über neurobiologische Prozesse – eine Form der Selbstheilung auf tiefer Ebene.

Mehr Infos unter

www.brainspotting.at

www.brainspotting.com