Direkt zum Inhalt

Kategorie: Allgemein

Narzissmus im Arbeitsleben

Narzissmus: Erfolgs und Risikofaktor im Berufsleben. Nobelpreiskomplex.

Viel wird in diesen Zeiten über Narzissmus geschrieben. Sein Image wird dadurch freilich nicht besser. Wenn in der Alltagssprache von Narzissten die Rede ist, sind damit meist Egomanen und Ich-Linge gemeint – also im Zweifel immer die anderen. Nur Narzissten kommen nach oben, so die Mär, und „die da oben“ sind gierige Profilierungssüchtige ohne jegliche Form des Mitgefühls.

So einfach ist die Sache allerdings nicht. Narzissmus stellt keineswegs eine selbstverständliche Rutsche in den Erfolg dar. Und er beschränkt sich auch nicht auf Erfolgsgierige und Karrieristen.

Weiterlesen



Eine Umorientierung erfordert mehr Vorbereitung als ein bloßer Jobwechsel!

Herr Meier hat mich wegen Unterstützung beim Jobwechsel kontaktiert. Müde und geschafft sitzt er mir gegenüber. Seinen Job im IT-Bereich mag er seit Jahren nicht mehr, aber er hat lange durchgehalten, wegen der „Sicherheit“. Nun kommt aber eine Änderung in der Teamstruktur dazu, und bei Herrn Meier läuft das Fass der Unzufriedenheit langsam aber sicher über. Er will raus aus seinem Job, und zwar schnell.

Da könne ich ihn gut unterstützen, sage ich. Ein Jobwechsel in der IT-Branche ist gut machbar, wenn Qualifikation und Vorerfahrung wie in diesem Fall stimmen. Aber nun kommt der Satz, der alles dreht: „Und ich will weg vom Computer“. Bumm. Herr Meier will also nicht nur seinen Job wechseln, er will sich beruflich umorientieren. Und das in kürzester Zeit, denn er braucht ja möglichst rasch wieder einen neuen Job.

Weiterlesen


Seite 5 von 512345